Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/jens80

Gratis bloggen bei
myblog.de





Basenpulver – Das Nahrungsergänzungsmittel

Zur Unterstützung des Säure-Basen-Haushalts im Körper wird in vielen Onlineshops das Basenpulver angeboten. Bei der Entwicklung richtete sich das Augenmerk auch auf Sportler mit Laktatwerten im unteren Bereich. Ganz gleich, ob es sich dabei um Leistungs-, Breiten- oder Freizeitsportler handelt. Und für eine gezielte Ernährung innerhalb einer Reduktionsdiät ist das Basenpulver auch geeignet sowie empfehlenswert.
Das Basenpulver führt dem Körper die benötigten Mineralstoffe zu. Im basischen Bereich erfolgt durch das Basenpulver darüber hinaus eine Regulierung des Säuregrades, und letztendlich kann durch das Basenpulver die Ausscheidung eingelagerter Schlackenstoffe gefördert werden. Vor dem Hintergrund dieser drei erfolgversprechenden Auswirkungen auf den Organismus liegt es nahe, das Basenpulver zunächst einmal ein, zwei oder drei Monate auszuprobieren. Die 2-Monatspackung hat 400 Gramm Basenpulver zum Inhalt, ergänzt um Lebensmitteltabelle sowie Säure-Basen-Tabelle. Um den Säure-Basen-Haushalt regelmäßig kontrollieren zu können, wird die Messung des Morgenurins angeraten. Teststreifen sind ebenfalls beigefügt, und die Messwerte sind in die vorbereitete Tabelle einzutragen.
Das Basenpulver ist ein rein deutsches Produkt. Es wird ausschließlich im Inland hergestellt und unterliegt den deutschen Kontrollen und Gesetzen. Zertifiziert ist das Basenpulver vom Centrum für Nahrungsmittelsicherheit. Das Basenpulver ist frei von jeglichen Gluten, Hefen, Gelatine sowie von künstlichen Aroma- oder Farbstoffen. Wie das Wort Nahrungsmittelergänzung sagt, ist das Basenpulver als solches gedacht, und nicht als ein Ersatz für ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Der Kauf des Basenpulvers im Onlineshop ist denkbar einfach, und zum besonderen Kundenservice zählt auch, dass die Zahlung der Ware erst nach Rechnungserhalt erwartet wird.
5.6.11 13:45


Werbung


Fasten mit dem Basenpulver

Wer seinen Körper von innen ordentlich reinigen möchte, sollte eine Fastenkur durchführen. Achtung, unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Denn eine Fastenkur ist ziemlich gefährlich. In dieser Zeit spielt der Körper total verrückt und sollte vom Arzt beobachtet werden. Erst, wenn man das OK bekommt, sollte man diese Kur beginnen. Eine Fastenkur entschlackt den Körper und sorgt dafür, dass alle Giftstoffe ausgeschieden werden. Es macht wirklich Sinn, solch eine Kur alle paar Monate mal durchzuführen. Wer das Ganze noch unterstützen möchte, holt sich am besten Basenpulver.


Dieses sorgt dafür, dass der Stoffwechsel während der Kur im Gleichgewicht bleibt. Auch hilft das Basenpulver beim Abnehmen. Es lohnt sich durchaus, das Basenpulver auch bei einer Diät einzusetzen. Denn es reinigt den Körper von innen und greift auch ein wenig die Fettzellen an. Aus Basenpulver werden auch einige Cremes hergestellt, die man auf die Haut auftragen kann. In dieser Form bewirken sie jedoch etwas anders. Unreinheiten verschwinden und Falten vermindern sich dadurch. Basenprodukte machen in allen Lebensbereichen Sinn.
Wer einen gesunden Körper und eine gesunde Haut haben möchte, setzt am besten auf beides. Auf Basenpulver und auf Basencremes. Man kann damit kaum etwas falsch machen, da es sich hier um Naturprodukte handelt. Das Basenpulver sollte man nur in Apotheken oder ausgewählten Shops kaufen. Wie bei allen Produkten bekommt man auch hier oft Fälschungen. Vor diesen sollte man sich distanzieren, weil meistens chemikalische Stoffe enthalten sind, die man eigentlich vermeiden wollte. Mit einem richtigen Basenpulver wird das Leben leicht und entspannt

4.6.11 11:59


Effektiv gegen Übersäuerung mit Basenpulver

 

Ein gesunder Körper hat in der Regel einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Ist der Säure-Basen-Haushalt gestört, kann das zu einer gefährlichen Übersäuerung (Azidose) oder Untersäuerung (Alkalose) führen. Übersäuerung entsteht beispielsweise durch die Aufnahme von zu fettigem Essen oder durch den Verzehr von Alkohol. Die Folge können Magen-Darm-Probleme, Stoffwechsel- oder Gelenkerkrankungen oder Hautverunreinigungen sein. Um diesen Problemen effektiv entgegenzuwirken, empfiehlt sich die regelmäßige Einnahme von einem Basenpulver.

 

Ein Basenpulver sollte hauptsächlich nach einer Hauptmahlzeit eingenommen werden, da sich zu diesem Zeitpunkt seine Wirkung am besten entfalten kann. So kann das Basenpulver dem Organismus alle Mineralien zurückgeben, welcher dieser im Kampf gegen eine mögliche Übersäuerung verbraucht. Das Auffüllen der Mineralspeicher im Körper ist nicht nur für die Knochen und Gelenke wichtig, sondern auch für die Haare, die Zähne und die Haut.

 

Idealer Weise kombiniert man die Einnahme von Basenpulver mit der Verwendung einer Basencreme. Basencremes entgiften und entsäuern nicht nur die Haut, sie regulieren auch deren Selbstfettung und den Aufbau des mikrobiologischen Hautschutzes. Basencremes empfehlen sich bei Faltenbildung, Hautunreinheiten aber auch als angenehme Tages- oder Nachtpflege. Komplettiert wird ein effektives Basenprogramm mit Basenzahncreme, Basenduschbad, Basenshampoo oder Basenfußcreme. Basenzahncreme hemmt nicht nur die Kariesbildung, sie strafft auch das Zahnfleisch und löst Zahnstein. Alternativ zu Basenpulver können auch Basentabletten eingenommen werden. Hierbei handelt es sich Basenmineralmischungen in Tablettenform, die ebenfalls entsäuernd und mineralaufbauend wirken. Basenpulver wie Basentabletten erzielen eine besonders effektive Langzeitwirkung und sind frei von künstlichen Konservierungs- und Geschmacksstoffen. Die regenerierenden und langzeitwirkungsvollen Eigenschaften sind der Grund, warum immer mehr Menschen auf die Wirksamkeit eines Basenpulvers und anderer Basenprodukte setzen.

2.6.11 14:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung